Feng Shui erleben Feng Shui - Wind & Wasser Feng Shui im Haus und Garten Feng Shui und Design Feng Shui in der Natur Feng Shui im Wohn- und Schlafzimmer

Impressum

  • Internationale Feng Shui Akademie

    Brauner Hirsch 16c
    22926 Ahrensburg
    Mark Sakautzky
    T +49 4102 666 53 11
    F +49 4102 666 53 16
    E-Mail fengshui@ifsa.info
  • Internationale Feng Shui Akademie

    Theodor-Storm-Str. 26
    61350 Bad Homburg
    Nicole Finkeldei
    T +49 6172 898 154
    F +49 6172 898 156
    E-Mail service@ifsa.info

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß § 27a Umsatzsteuergesetz

DE 241583910

Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 5 TMG

Nicole Finkeldei und Mark Sakautzky

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Internationale Feng Shui Akademie

Büro Hamburg, Brauner Hirsch 16c, 22926 Ahrensburg,
Büro Frankfurt, Theodor-Storm-Str. 26, 61350 Bad Homburg


§ 1    Allgemeines, Geltungsbereich

(1)    Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln das Vertragsverhältnis zwischen Internationale Feng Shui Akademie (im Folgenden "Veranstalter") und den Seminarteilnehmern und Seminarteilnehmerinnen (im Folgenden "Teilnehmer").

(2)    Individuelle Vereinbarungen mit dem Teilnehmer haben Vorrang vor diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen.


§ 2    Teilnahmevoraussetzungen / Veranstaltungen

(1)    Das Angebot zur Teilnahme an den Veranstaltungen richtet sich in der Regel an alle Interessenten, sofern nicht für Veranstaltungen bestimmte Zugangsvoraussetzungen bestehen, auf die gesondert hingewiesen wird.

(2)    Die Teilnahme an den Veranstaltungen setzt eine normale physische und psychische Belastbarkeit voraus. Dem Teilnehmer obliegt die Verantwortung dafür, sich vor seiner Buchung hinsichtlich seiner individuellen Belastbarkeit mit seinem Arzt, Heilpraktiker oder Psychotherapeuten abzusprechen. Etwaige körperliche und seelische Beeinträchtigungen sind dem jeweiligen Referenten vor Beginn der Seminare mitzuteilen.

(3)    Ein Anspruch auf die Durchführung einer Veranstaltung durch einen bestimmten Referenten besteht nicht. Ein Wechsel des Referenten berechtigt den Teilnehmer nicht zum Rücktritt vom Vertrag oder zur Minderung der Seminargebühren.

(4)    Beginn, Dauer, Inhalte der Veranstaltungen, Veranstaltungsorte und -zeiten bestimmen sich nach dem jeweiligen Angebot. Bei dringenden betrieblichen Erfordernissen, insbesondere feiertagsbedingten oder raumbedingten Ausfällen oder Erkrankung des Referenten kann der Beginn, der Veranstaltungsort und die Veranstaltungszeit von Veranstalter geändert werden. Der Veranstalter wird dabei die Interessen der Teilnehmer angemessen berücksichtigen.

(5)    Die Schulungsinhalte sind in ihrem Ablauf und Inhalt unverbindlich und können vom Veranstalter angepasst und verändert werden, wenn dies insgesamt der Qualitätssicherung und Steigerung der Schulungsinhalte dienlich ist.


§ 3    Vertragsschluss
(1)    Die Präsentation der Veranstaltungen im Internet stellt noch kein verbindliches Angebot zur Teilnahme dar. Ein Vertrag kommt erst durch die Buchung des Teilnehmers (Angebot) und die Annahme durch den Veranstalter zustande.

(2)    Für die Teilnahme an den angebotenen Seminaren werden auf der Internetseite des Veranstalters ein oder mehrere Anmeldeformulare zum Download vorgehalten. Die Buchung für ein Seminar erfolgt mittels des jeweils vorgesehenen Anmeldeformulars. Für die Teilnahme an den angebotenen Ausbildungslehrgängen werden gesonderte Ausbildungsverträge geschlossen. Die Ausbildungsverträge werden den Interessenten vom Veranstalter auf Anfrage zur Verfügung gestellt.

(3)    Die Buchung eines Seminars oder eines Ausbildungslehrganges ist für den Teilnehmer verbindlich und kann vom Veranstalter binnen 7 Werktagen durch schriftliche Erklärung per Fax, E-Mail oder Brief angenommen werden. Mit der Annahmebestätigung erhält der Teilnehmer auch diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen und die Belehrung über das gesetzliche Widerrufsrecht in Textform übersandt.


§ 4    Zahlungsbedingungen / Teilnahme

(1)    Erst nach vollständigem Eingang der jeweils fälligen Seminargebühr steht dem Teilnehmer ein Anspruch auf Teilnahme an der gebuchten Veranstaltung zu.

(2)    Der Veranstalter wird dem Teilnehmer über die Seminargebühr eine Rechnung erstellen. Die Seminargebühr ist bis zu der in der Rechnung genannten Frist per Überweisung zu zahlen, spätestens aber vier Wochen vor Seminarbeginn, es sei denn es wurden abweichende Fristen vereinbart.  

(3)    Bei einer Anmeldung innerhalb von 30 Tagen vor Beginn der ersten Veranstaltung muss die Seminargebühr spätestens 5 Tage nach Vertragsschluss in voller Höhe überwiesen werden. Gleiches gilt für vereinbarte Anzahlungen. Liegen zwischen Vertragsschluss und Beginn der ersten Veranstaltung weniger als 5 Tage, ist die Seminargebühr spätestens bis  Unterrichtsbeginn in voller Höhe an den Veranstalter zu zahlen.

(4)     Die vorgenannten Zahlungsfristen gelten nicht, soweit Ratenzahlung vereinbart wurde.

(5)    Der Veranstalter kann den gebuchten Platz anderweitig vergeben, wenn der Teilnehmer die jeweils fällige Seminargebühr nicht rechtzeitig bezahlt hat. Vor der Neuvergabe des Platzes wird der Veranstalter dem Teilnehmer unter Gewährung einer angemessenen Nachfrist an seine Zahlungsverpflichtung erinnern.

(6)    Vom Veranstalter gewährte Rabatte (z.B. Frühbucherrabatt) sind nur bei fristgerechter Zahlung bindend.  

(7)    Ratenzahlungen sind nach Vereinbarung möglich. Die Entscheidung des Teilnehmers für Raten- oder Einmalzahlung ist verbindlich.  

(8)    Eine Verpflichtung zur Zahlung der vollen Seminargebühr besteht auch dann, wenn die Veranstaltung vom Teilnehmer nicht oder nur teilweise besucht wird.


§5    Rücktritt des Teilnehmers

(1)    Der Rücktritt des Teilnehmers nach Beginn der ersten Veranstaltung ist ausgeschlossen.

(2)    Der Rücktritt des Teilnehmers vor Beginn der ersten Veranstaltung ist nur möglich, wenn der Veranstalter den gebuchten Platz vor Kursbeginn anderweitig vergeben kann. Wird ein Ersatzteilnehmer gefunden, steht dem Veranstalter eine pauschalierte Aufwandsentschädigung zu, welche bei Seminaren € 60,00 und bei Ausbildungslehrgängen   € 100,00 inkl. Umsatzsteuer beträgt.  Dem Teilnehmer bleibt es unbenommen, nachzuweisen, dass dem Veranstalter kein oder ein niedriger Schaden entstanden ist.

(3)    Das gesetzliche Recht des Teilnehmers zur fristlosen Kündigung aus wichtigem Grund bleibt unberührt. Ebenso das gesetzliche Recht des Teilnehmers zum Widerruf des Vertrages.


§ 6    Rücktritt des Veranstalters

(1)    Der Veranstalter kann vom Vertrag aus wichtigem Grund zurücktreten. Ein wichtiger Grund liegt insbesondere vor, wenn die im Angebot genannte Mindesteilnehmerzahl nicht erreicht wird. Der Rücktritt muss in Textform (z.B. E-Mail) erfolgen.

(2)    Im Falle des Rücktritts wird der Veranstalter im Voraus gezahlte Kursgebühren vollständig an den Teilnehmer zurück erstatten. Haben bereits Unterrichtseinheiten stattgefunden, so werden die Kursgebühren anteilig erstattet.

(3)    Das Recht des Veranstalters zur fristlosen Kündigung aus wichtigem Grund bleibt unberührt. Dem Veranstalter kann den Ausbildungsvertrag insbesondere dann fristlos kündigen, wenn das Verhalten eines Teilnehmers im groben Maße störend für den reibungslosen Seminarablauf und/oder für den Lernerfolg der Seminargruppe ist, und dem Veranstalter daher eine Fortsetzung des Vertrages nicht zuzumuten ist.


§ 7    Haftung

(1)    Der Veranstalter haftet bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit unbeschränkt.

(2)    Für Schäden, die auf einfacher Fahrlässigkeit des Veranstalters oder etwaiger Erfüllungsgehilfen beruhen, haftet der Veranstalter nur, wenn eine wesentliche Vertragspflicht verletzt wurde, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht, deren Verletzung die Erreichung des Vertragszwecks gefährdet oder auf deren Einhaltung der Teilnehmer regelmäßig vertraut (Kardinalpflichten). Die Haftung ist dann auf den  vorhersehbaren, vertragstypischen Schaden begrenzt.

(3)    Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen gelten nicht bei Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit.


§ 8    Datenschutz

Der Teilnehmer erklärt sich mit der elektronischen Speicherung seiner Daten einverstanden. Eine Weitergabe der Daten an Dritte ist ausgeschlossen, mit Ausnahme der vom Veranstalter beauftragter Personen und Unternehmen, die zur Erfüllung des Vertrages Leistungen für den Veranstalter erbringen, es sei denn der Teilnehmer hat der Weitergabe ausdrücklich zugestimmt.


§ 9    Urheberrecht

Alle Rechte des Nachdrucks und der Vervielfältigung, auch die der Übersetzung der Schulungsunterlagen oder Teilen daraus, bleiben dem Veranstalter vorbehalten. Schulungsunterlagen dürfen ohne die schriftliche Genehmigung des Veranstalters nicht reproduziert, verbreitet oder zur öffentlichen Wiedergabe benutzt werden.


§ 10    Verschwiegenheit

Während der Seminare wird teils an realen Projekten gearbeitet. Die Teilnehmer gelangen hierüber an persönliche Daten wie z.B. Adressen, Geburtsdaten, Fotomaterial, aber häufig auch an konkrete Kenntnisse über Lebensumstände. Diese Informationen sind strikt vertraulich zu behandeln und dürfen außerhalb des Seminares nicht diskutiert werden. Daten- und Bildmaterial dürfen ohne die ausdrückliche Zustimmung des jeweiligen Klienten nicht vervielfältigt oder veröffentlicht werden. Über alle persönlichen Belange der Klienten ist Stillschweigen zu bewahren. Diese Verpflichtungen geltend auch nach Beendigung der Seminare fort.


§ 11    Sonstiges

(1)    Sollte eine Bestimmung des Vertrages oder dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein oder werden, so bleibt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen davon unberührt.

(2)    Die Vertragssprache ist Deutsch.


Ende der Allgemeinen Geschäftsbedingungen

Datenschutzerklärung

Internationale Feng Shui Akademie

Büro Hamburg, Brauner Hirsch 16c, 22926 Ahrensburg,
Büro Frankfurt, Louisenstraße 109, 61348 Bad Homburg


Wir nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst und halten uns an die gesetzlichen Datenschutzbestimmungen. Daten werden auf unserer Internetpräsenz nur im technisch notwendigen Umfang erhoben, um Ihnen den Zugriff auf die Inhalte unsere Internetpräsenz zu ermöglichen.

Personenbezogene Daten (z.B. Name, Adresse, Geburtsdatum, Telefonnummer, Beruf) werden von uns nur in dem Umfang erhoben, wie Sie sie uns mit Ihrer Kenntnis selbst zur Verfügung stellen. Wir verwenden Ihre personenbezogenen Daten nur im gesetzlichen Rahmen im Zusammenhang mit der Erfüllung von Verträgen. Für andere Zwecke, z.B. die Versendung von Newslettern oder für die Beantwortung von Anfragen verwenden wir Ihre Daten nur dann, wenn Sie uns diese hierfür freiwillig zur Verfügung gestellt haben. Bei der Kontaktaufnahme mit uns (zum Beispiel per E-Mail) werden Ihre Angaben zwecks Bearbeitung der Anfrage sowie für den Fall, dass Anschlussfragen entstehen vorübergehend gespeichert.

Nach der vollständigen Abwicklung Ihres Vertrages werden wir Ihre personenbezogenen Daten unter Beachtung der steuer- und handelsrechtlichen Aufbewahrungsfristen sperren und nach Fristablauf vollständig löschen.

Wir geben Ihre personenbezogenen Daten nicht ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung an Dritte weiter, es sei denn wir sind hierzu gesetzlich verpflichtet. Hinsichtlich uns erteilter Einwilligungen haben Sie ein jederzeitiges Widerrufsrecht.

Sie haben das Recht von uns jederzeit unentgeltlich Auskunft über die personenbezogenen Daten zu erhalten, die wir über Sie gespeichert haben, einschließlich der Herkunft und den Empfänger der Daten sowie den Zweck der Datenverarbeitung. Wenn Sie weitere Fragen zur Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten haben, kontaktieren Sie uns bitte. Gleiches gilt für Auskünfte, Sperrung, Löschungs- und Berichtigungswünsche hinsichtlich Ihrer personenbezogenen Daten sowie für Widerrufe erteilter Einwilligungen. Ihre Anfrage richten Sie bitte schriftlich oder per E-Mail an eine unserer genannten Anschriften, die Sie im Impressum finden.

Quellenangaben für die verwendeten Bilder

www.fotolia.de

Mark Sakautzky
Nicole Finkeldei
Friedrun Reinhold
Kristian Rahtjen